02. Antikmarkt Ladenburg – Sonntag, 11.10.2020 von 11.00 bis 17.00 Uhr

Im Oktober findet von 11.00 bis 17.00 Uhr ein Antikmarkt in der wunderschönen Altstadt von Ladenburg statt. Schon in der Römerzeit als Lopodunum gegründet, hat sich Ladenburg viel alte Substanz bewahrt und bietet heute ein wunderbares Ensemble an meist in Fachwerk gehaltenen mittelalterlichen Gebäuden. Zum Charme und dem historischen Ambiente dieser alten Stadt passt das Thema Antiquitäten ganz ausgezeichnet. 14 km von Heidelberg, 16 km von Mannheim und Ludwigshafen und 17 km entfernt von Weinheim, hat Ladenburg zu all diesen Städten eine zentrale Lage und einen guten Ruf als anspruchsvolles Einkaufs- und Ausflugsziel. Ladenburg und auch das naheliegende Heidelberg gelten als wohlhabende und von Tourismus geprägte Städte, Mannheim, Weinheim und Ludwigshafen eröffnen angesichts der hohen Einwohnerzahlen Chancen auf eine interessante neue Kundschaft.

Auf etwa 400 lfd. Metern präsentieren sich Händler aus ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich, Ungarn, Tschechien, Niederlande, Frankreich und Belgien mit Antiquitäten und edlem Trödel – Biedermeier, Jugendstil, Art Deco, 50er, 60er und vieles mehr. Offizielle Marktzeit ist von 11.00 bis 17.00 Uhr. Das Ausladen und der Aufbau beginnt frühestens um 9.00 Uhr. Der Abbau erfolgt gleich nach Ende des Marktes. Die Marktflächen befinden im Amtshof und dem Platz vor dem Lobdengau-Museum, Am Neckartorplatz, der Hauptstraße, auf der Grünfläche unterhalb des alten Bischofshofs sowie auf den Flächen beim bekannten Ladenburger Auktionshaus Seidel in der Lustgartenstrasse. Das Marktgebiet ist von den Parkflächen am Neckar in 2-3 Minuten fußläufig leicht zu erreichen.

Bei den Standgebühren wird unterschieden nach Standtiefen von 2 m oder 3 m. Der laufende Meter bei 2m Standtiefe wird 16,00 EUR kosten, der laufende Meter bei 3m Standtiefe wird 20,00 EUR betragen. Die Stadt soll sauber bleiben. Dazu beitragen soll eine Reinigungskaution von 10,00 EUR, die wir mit den Standgebühren im Voraus einkassieren und die bei sauberem Verlassen des Standes am Ende des Marktes zurückerstattet wird.

Besonderen Wert werden wir legen auf die Organisation, auf eine sehr unkomplizierte und zeitsparende Standreservierung, auf umfangreiche Werbung, auf ein qualitätsvolles Warenangebot und auf ein striktes Verbot von nachgemachten Antiquitäten, Altkleidern, Kunstgewerbe und Neuware aller Art.

Nicht zugelassen sind auch Waffen aller Art, Pornografie, gewaltverherrlichende und nationalsozialistische Propaganda und Materialien sowie Teppiche, Muscheln, Steine und Tierpräparate. Nachdem dies in den vergangenen Jahren ein steter Anlass zu Diskussionen war, haben wir uns nach Rücksprache mit den Veranstaltern dazu entschieden, künftig gänzlich auf diese Waren zu verzichten. Bekleidung aller Art, Pelze, Lederjacken und Hüte sowie Schuhe dürfen auf unseren Märkten nicht mehr verkauft werden. Weiterhin zugelassen sind natürlich Weiß- und Tischwäsche mit einem Mindestalter von 50 Jahren.

Haben Sie bitte Verständnis, dass wir nur vorher angemeldete und bezahlte Standflächen vergeben können. Eine spontane Teilnahme ist nicht möglich. Die Anmeldung kann nur schriftlich erfolgen.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt einen wunderschönen und vor allem erfolgreichen Aufenthalt auf dem Antikmarkt in Ladenburg!

Ihr Schöne Märkte-Team

Ladenburg Lobdengau Museum

Partner

Stadtverwaltung Ladenburg
Stadtmarketing, Tourismus, Vereinswesen
Hauptstraße 7
68526 Ladenburg
Tel. +49 (0)6203 – 70-109
Fax +49 (0)6203 – 70-250
E-Mail: stadtmarketing@ladenburg.de
www.ladenburg.de

Ladenburg Kirche am Stadttor

Anreise

Mit dem PKW
Aus Richtung Norden (Frankfurt)
Fahren Sie die A 5 und verlassen diese an der Ausfahrt 35 (Ladenburg). Fahren Sie die Weinheimer Strasse, biegen rechts ab in die neue Anlage, diese weiter bis zur Abbiegung nach links in die Wallstadter Straße. Immer geradeaus weiter über die Neckarstraße bis zu den Parkplätzen am Neckarufer

Aus Richtung Osten (Nürnberg/Heilbronn)
Fahren Sie die A 6. Am Autobahnkreuz 31-Kreuz Walldorf den rechten Fahrstreifen benutzen, um den Schildern auf A5 Richtung Heidelberg zu folgen und dann dort die Ausfahrt 35 (Ladenburg) nehmen (weiter siehe oben)

Aus Richtung Westen (Saarbrücken/Kaiserslautern)
Fahren Sie die A6. Am Autobahnkreuz 1-Kreuz Weinheim rechts halten und den Schildern A5 in Richtung Heidelberg/Karlsruhe folgen. Die A 5 fahren und bei der Ausfahrt 35-Ladenburg Richtung Ladenburg/Ilvesheim/Schriesheim fahren (weiter siehe oben)

Aus Richtung Süden (Stuttgart)
Fahren Sie die A 81, am entsprechenden Autobahnkreuz auf die A 6, am Autobahnkreuz Walldorf auf die A 5 und dann die Ausfahrt 35 Richtung Ladenburg

Mit der Bahn
Ladenburg ist gut an das Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Gehen Sie vom Bahnhof zu Fuß entweder die Bahnhofstraße Richtung Innenstadt bis zum Neckartorplatz oder gehen Sie die Friedrich-Ebert-Straße und die Wallstadter Straße bis zum Neckartorplatz, dem Beginn des Marktgeländes. Erkundigen Sie sich ggfls. am Bahnhof über die Möglichkeiten mit dem Bus zum Marktgelände zu kommen.

Übernachtungsmöglichkeiten und viele weitere wichtige Informationen finden Sie auf der Website der Stadt Ladenburg unter: www.ladenburg.de

Ladenburg Luftbild